Herren

SG Herren sichern sich den Klassenerhalt beim Lieblingsgegner
TV Hausen -SG Talheim-Abstatt 1:3 (23:25, 25:22, 20:25, 21:25)
Gegen Hausen spielt man immer wieder gerne. Wie die letzten Jahre auch, holen wir unser sicheren Punkte gegen Hausen. Leider mussten wir auch in diesem Spiel auf 4 Spieler verzichten, aber die anwesende Sie-ben spielte souverän und verlor nur den zweiten Satz auf Grund zu vieler Eigenfehler (allein 6 direkte Auf-schlagfehler).
Im ersten Satz ging es bis zum 22:22 hin und her, aber dann setzte sich unsere Erfahrung durch und wir gewannen mit 25:23 diesen Satz. Hausen ließ dieses Mal nicht nach, aber wir machten auf einmal viele eige-ne Fehler und der Satz ging mit 25:22 an Hausen. Im dritten gingen wir wieder konzentriert ans Werk, Timm brachte uns mit einer Aufschlagserie schnell auf eine 7:1 Führung, welche wir dann über ein 20:14 bis zum 25:20 Endstand nur noch verwalten brauchten. Hausen hielt dann im letzten Satz nochmal bis zum 14:14 und 18:18 mit, dann aber brachte Marco seine Aufschläge sicher ins Ziel und wir gewannen den Satz mit 25:21 und das Spiel mit 3:1 Sätzen.
Es spielten Andy Müller, Matze Maurer, Timm Schomacher, Rene Rücker, Alex Barth, Philip Täschner und Marco Fischer.
Vorschau: Im letzten Spiel gegen Geisselhardt geht es jetzt nur noch um die goldene Ananas, weil beide Mannschaften im sicheren Mittelfeld stehen und nach oben und unten nichts mehr geht.

Rückrundensieger SG Herren
SSV Geisselhardt – SG Talheim-Abstatt 1:3 (25:21, 18:25, 23:25, 11:25)
Gegen Geisselhardt hatten wir in der Vorrunde noch verloren und auch im ersten Satz hatten wir dieses Mal beim 4:10 und 9:16 eigentlich keine Chance. Trotzdem blieben wir dran, verbesserten uns und kamen noch auf 20:21 ran, u.a. mit 6 starken Aufschlägen von Rene. Dann allerdings zwei, drei schnelle Angriffe von Geisselhardt und der Satz war weg. Wir haben aber gemerkt, dass heute was drin ist und spielten mutig schnelle und halbe Bälle, unser Block stand besser und bis 13:13 war der Satz für beide Mannschaften offen. Bis 18:18 ging es auch noch hin und her, dann aber machte Andy 7 Aufschläge am Stück, vorne ging nichts mehr durch den Block und jede 2. Angriffschance wurde von uns gnadenlos genutzt. 25: 18 ging der Satz an uns und Geisselhardt war etwas geschockt. Im dritten Satz lagen wir immer in Führung, ohne uns aber ent-scheidend absetzen zu können. Es reichte aber, um auch diesen Satz mit 25:23 für uns zu entscheiden. Geisselhardt war schon fast geschlagen, sie brachten auf einmal keine Annahme noch vorne, machten viele Angriffsfehler und wir zogen davon. Nach 18 Minuten hatten wir Matchball und gewannen dieses Satz deut-lich mit 25:11. Wie letzte Saison spielten wir wieder eine super Rückrunde, die uns letztlich den 5. Tabellen-platz brachte. Es spielten Andy Müller, Julian Oehmichen, Timm Schomacher, Rene Rücker, Alex Barth, Philip Täschner und Marco Fischer. Wir bedanken uns bei unseren Edelfans, Sophie, Natalie, Sabrina und Nadine, die auch den weiten Weg auf sich genommen hatten.
Nach dem Spiel belohnten wir Spieler und unsere Fans uns mit einem Pfeffersteak in der Krone in Fichten-berg, welches für uns schon seit Jahren das legendäre Mannschaftsessen mit dem besten Fleisch der Ge-gend ist. Einige von uns haben dann sogar gelernt, dass Pfeffersteak eigentlich aus Rindfleisch gemacht wird, nachdem sie vorher noch genussvoll das fälschlich gebrachte Schweinerücksteak beinahe halb aufge-gessen hatten. Die Wirtin versüßte uns dann die Fehllieferung mit einem Himbeereis aufs Haus, welches dann die Stimmung einiger jüngerer Spieler wieder angehoben hat. Die Saison ist jetzt vorbei, wir planen noch eine Mannschaftssitzung und eine Mannschaftsfeier und dann haben wir über die Osterferien etwas Pause, bevor es an die Planungen für 2018/2019 geht.
(DiDi)

Vorschau

Sonntag 18.03.
2. Freizeitmannschaft, 14:00 Uhr, Steinheim, Riedhalle
Spiele: SV Westheim 2, TSV Schwaikheim

(MiMa)

Mitteilungsblatt 11. KW 2018
Markiert in:

Anonyme Kommentare werden gelöscht!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.