Damen starten mit Heimturnier in die Saison

Am letzten Sonntag haben wir in Talheim das Saisonvorbereitungsturnier für Damenmannschaften ausgerich-tet. Leider hatten sich nur 5 Damenmannschaften gemeldet, aber mit dem Modus jeder gegen jeden hatte jede Mannschaft 4 Spiele und spielte insgesamt 8 Sätze. Unsere Damen starteten mit einem 0:2 gegen den späteren Sieger Kleinsachsenheim (Landesliga) und steigerte sich dann aber von Spiel zu Spiel. Manche Spielerinnen werden auf neue Positionen eingespielt und auch einige neue Spielerinnen müssen eingebaut werden, so dass auf das Team und Trainer Timm Schomacher noch einige Aufgaben zukommen. Ein vorde-rer Tabellenplatz müsste in der am Sonntag beginnenden Saison aber drin sein. Parallel zum Damenturnier haben die Herren noch ein Freundschaftsspiel gegen die Landesligamannschaft aus Hausen ausgetragen und konnten von 5 Sätzen bis auf den ersten Satz in jedem Satz über 20 Punkte erzielen und den 2.Satz sogar gewinnen. Ein herzliches Dankeschön geht an alle Helferinnen und Helfer, KuchenspenderInnen und Organisatoren, die ein schönes, kleines und gemütliches Turnier durchführen konnten.
Turnierergebnisse der Damen:
SG Talheim-Untergruppenbach – Kleinsachsenheim 0:2, 11:25, 14:25
SG Talheim-Untergruppenbach – Cannstatt 1:1, 25:19, 14:25
SG Talheim-Untergruppenbach – Stromberg 0:2, 16:25, 8:25
SG Talheim-Untergruppenbach – Untersteinbach, 0:2, 13:25, 14:25
(DiDi)

Herren verlieren gegen starke Geisselhardter

SSV Geisselhardt – SG Talheim-Abstatt 3:1 (25:19, 25:22, 21:25, 25:20)
Mit einem Kader von 8 spielfähigen Spielern, davon 3 neuen, fuhren wir zum Auswärtsspiel nach Geissel-hardt. Wir wussten, dass uns dort wieder der kleine „Hexenkessel“ erwartet, denn die Halle ist sehr klein, niedrig und neben dem Spielfeld sind es nur 1,50m bis zur Hallenwand. Auf Grund unserer Vorbereitungs-spiele waren wir guten Mutes, etwas Zählbares mitzunehmen, aber wir trafen auf einen starken Gegner, der uns mit variablen Aufschlägen ständig unter Druck setzte und mit schnellen, halben Bällen über die Außen-position viele Punkte machte. Wir haben gut gespielt, aber der Gegner war in Aufschlag, Annahme, Angriff und Spielverständnis einen Tick besser, so dass wir verdient, aber knapp, gegen einen sehr guten Gegner verloren haben. Nach dem Spiel waren wir schon etwas enttäuscht, weil wir gedacht hatten, wir sind schon etwas weiter, aber der Gegner hat uns schon noch einige Punkte aufgezeigt, die bei uns verbesserungswür-dig sind. Vielleicht waren einige Spieler in Gedanken auch schon beim nachfolgenden Spieleressen, denn wie in jeder Saison gehen wir einmal (wenn wir in dieser Region spielen) in die Krone in Fichtenberg zum Essen, wo es das beste Rinderfilet der Region zum Essen gibt. Die Enttäuschung über die Niederlage wurde dann mit der Zeit immer kleiner und wurde von der Freude über ein sensationelles Essen schnell überdeckt. Mit unseren Edelfans Sophie und Natalie, sowie Ollis Freundin Elke genossen wir dann einen sehr schönen Abend in Fichtenberg, der dann mit paarweisen gegessen Nachtischen „heiße Liebe“ und „Apfelstrudel“ noch lustig ausgeklungen ist.
Es spielten bisher: Alex Barth, Philipp Dietz, Michael Koltun, Andy Müller, Maxi Reichert, Timm Schomacher, Oli Stöffler und Philip Täschner.
(DiDi)

Mitteilungsblatt 41. KW 2018
Markiert in:

Anonyme Kommentare werden gelöscht!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.